DIE POSTEINGANGSLÖSUNG FÜR DIE JUSTIZ

SINC und Paradatec haben gemeinsam mit weiteren Partnern eine spezialisierte Posteingangslösung für die Justiz konzipiert, welche verschiedene Aspekte der Eingangsverarbeitung abdeckt und für die Integration in busbasierte Eingangskanäle wie e²P optimiert ist.

ZU DEN PARTNERN

Seit 25 Jahren ist Paradatec ausschließ­lich auf die Analyse von Dokumenten, deren OCR, Klassifikation und Datenextraktion spezia­li­siert. Lösungen der PARADATEC werden i.d.R. in unter­neh­mens­kri­ti­schen Anwendungen für komple­xe Anforderungen bei extrem hohen Dokumentendurchsätzen und für höchs­te Genauigkeit einge­setzt. Diese Lösungen bilden das Kernelement des Tagesgeschäfts Posteingang und Leistungsabrechnung in Versicherungen, Beihilfestellen und Banken.

SINC ist der führen­de Anbieter für rechts­in­for­ma­ti­sche Lösungen im deutsch­spra­chi­gen Raum. Mit einem großen inter­dis­zi­pli­nä­ren Team aus Informatikern und Juristen bietet SINC Lösungen um die Analyse recht­li­cher Texte und die Automation von Rechtstexten und sons­ti­gen Regeln.

ERFAHRUNG IM JUSTIZBEREICH

Paradatec und SINC sind mit der Erstellung der Grundbuchanalysekomponente im Rahmen der Erstellung eines bundes­ein­heit­li­chen Datenbankgrundbuchs betraut. Eine Umgebung für PROSAR-AIDA von PARADATEC muss daher in nahe­zu jedem Rechenzentrum der Justiz zukünf­tig ohne­hin betrie­ben werden. Mitarbeiter von SINC und PARADATEC sind bereits von der Justiz nach VerpflG verpflich­tet und Sicherheitsüberprüfungen in vielen Rechenzentren der öffent­li­chen Hand unter­zo­gen worden.

1

SCANNEN NACH DER TR-RESISCAN

TECHNISCHE UND ORGANISATORISCHE LÖSUNG

Scannen nach der TR-RESISCAN ist nicht nur eine tech­ni­sche, sondern v.a. auch eine orga­ni­sa­to­ri­sche Herausforderung. Die Lösung von SINC auf Basis von Komponenten von Kodak und Scanfabrik bietet daher nicht nur tech­ni­sche Lösungsbausteine, sondern auch die Unterstützung der Mitarbeiter durch eine ergo­no­mi­sche Prozessführung.

INTEGRIERTE OBERFLÄCHEN

Die barrie­re­freie und ergo­no­mi­sche Handhabung der Scan-Clients aus dem Hause Scanfabrik ermög­licht die Bedienung des Scanners sowie die Durchführung des gesam­ten Scanprozesses incl. Signatur und Qualitätsprüfung unmit­tel­bar am Gerät. Bei eini­gen Geräten ist die gesam­te Anwendung für TR-RESISCAN sogar physisch in den Scanner inte­griert (RESISCAN embed­ded).

2

EXTRAKTION VON METADATEN
AUS EINGEHENDEN DOKUMENTEN

SINC und Paradatec bieten keine übli­che Posteingangsverarbeitung, wie sie aus der Rechnungsbearbeitung bekannt ist, sondern eine spezia­li­sier­te Extraktionslösung für die bundes­deut­sche Justiz. Dabei wird das Hauptaugenmerk auf die Extraktion derje­ni­gen Daten gelegt, die für eine auto­ma­ti­sier­te Weiterverarbeitung in den nach­fol­gen­den Fachsystemen notwen­dig und sinn­voll sind. Wo bereits beglei­tend Metadaten über­sandt wurden, etwa im XJustiz-Format, sollen diese anhand einer Analyse der Dokumente über­prüft werden können.

NACHVOLLZIEHBARE ERKENNUNG: REGELBASIERTE VERARBEITUNG
MIT AI-ELEMENTEN

Jedes Klassifikations- und Extraktionsergebnis der Paradatec Technologie ist nach­voll­zieh­bar (wieder­hol­bar), durch das ResComp Tool detail­liert analy­sier­bar und damit effi­zi­ent zu opti­mie­ren. Andere „selbst­ler­nen­de“ Verfahren am Markt verän­dern durch jeden verar­bei­te­ten Beleg den Trainingszustand des Systems und verhin­dern späte­re Nachvollziehbarkeit von Ergebnissen (Revision).

MEHRFACH-OCR MIT AUF DAS JEWEILIGE DOKUMENT/METADATUM OPTIMIERTEN PARAMETERN

Paradatec Technologie ermög­licht es, für Teile eines jeden Dokuments die jeweils opti­ma­le Parametrisierung der OCR zu finden und zu verwen­den. Dabei wird ein Scan ggf. mehr­fach der OCR unter­zo­gen und die Ergebnisse zu einem opti­mier­ten Gesamtergebnis verdich­tet.

NUTZUNG VON KATALOGEN IN DER OCR

Kontextinformationen (Formatangaben, Lexika, etc.) werden direkt in der OCR Erkennung berück­sich­tigt, um opti­ma­le Erkennungsergebnisse zu erzie­len. Paradatec geht davon aus, dass dies nur mit einer eige­nen OCR effek­tiv zu leis­ten ist. Paradatec setzt auf ein perma­nen­tes Zusammenspiel zwischen Analyseschritten und der OCR, um Freiform‑, zona­le oder revol­vie­ren­de OCR mit vorher ermit­tel­ten Zwischenergebnissen durch­füh­ren zu können.

HIERARCHISCHE KLASSIFIKATION

Paradatec ermög­licht nicht nur die Klassifikation von ganzen Dokumenten, sondern auch paral­lel die Klassifikation einer ganzen Sendung, der enthal­te­nen Dokumente und sogar einzel­ner Seiten. So können auch Fehler bei der Dokumenttrennung im Rahmen des Scannens beho­ben werden.

KONFIGURIERBARE UND WEITERENTWICKELBARE LÖSUNG

Trotz einer schlüs­sel­fer­ti­gen Komplettlösung je Fachgerichtsbarkeit ist für die Justiz fort­lau­fen­de Erweiterbarkeit der Lösung durch SINC als Integrator wie auch durch die Justiz selbst sicher­ge­stellt – bei vollem Erhalt der Wartungsleistung. Möglich wird dies durch Trennung der Erkennungslogik in Basisregelwerk (wird gelie­fert und gewar­tet) und Individualregelwerk (in der Verantwortung der Justiz).

GRAFISCHE OBERFLÄCHE ZUR KONFIGURATION

Bedienung und Administration der Lösung sind voll­stän­dig anhand einer grafi­schen Oberfläche möglich. Weder Programmierung noch Scripting sind erfor­der­lich. Daher können die Fachbereiche die IT inhalt­lich unter­stüt­zen bzw. geeig­ne­te Teile in eige­ner Verantwortung pfle­gen und erwei­tern. Diese Architektur eröff­ne­te der Justiz orga­ni­sa­to­ri­sche Möglichkeiten / Definition von Verantwortlichkeiten, wie es keine ande­re Erkennungslösung am Markt derzeit vermag.

KONFIGURIERBARE ERKENNUNGSSTUFEN

Der Anwender kann bei einer Paradatec-Lösung sogar die Aufteilung in unter­schied­li­che Erkennungsstufen grafisch konfi­gu­rie­ren. So können Erkennungsergebnisse aus einer Stufe zunächst manu­ell quali­täts­ge­si­chert und auf dieser gesi­cher­ten Ebene weite­re Erkennungen durch­ge­führt werden.

OPTIMIERTER CLIENT FÜR DIE MANUELLE NACHKORREKTUR

Paradatec Technologie ist auch opti­miert hinsicht­lich manu­el­ler Erfassungsleistung. Beispielsweise kann das System voll­stän­dig per Tastatur bedient werden, eine Maus ist nicht notwen­dig. Diverse Projekte über viele Jahre sind Grundlage für ermü­dungs­freie, genaue und schnel­le Datenerfassung. Die einge­spar­te Erfassungszeit schafft Raum für inhalt­li­che Prüfung der Daten.

ERKENNUNG VON GESCHACHTELTEN TABELLEN UND TABELLEN ÜBER SEITENGRENZEN HINWEG

Paradatec unter­stützt nicht nur einfa­che Tabellen, sondern auch geschach­tel­te Tabellenstrukturen und die Erkennung mehr­sei­ti­ger Tabellen. Auch eine auto­ma­ti­sier­te Erkennung von small claims-Formularen oder Architektenrechnungen in Bauprozessen ist so möglich.

DYNAMISCHE SCHWÄRZUNG VON DOKUMENTTEILEN FÜR AKTENEINSICHT ETC.

Für die Weitergabe von Dokumenten bedarf es teil­wei­se der zuver­läs­si­gen Schwärzung von Dokumentteilen. Paradatec unter­stützt mit dem Zusatzmodul PDRedact eine inhalts­ab­hän­gi­ge Schwärzung, die auch mittels Analyse der Bild-Datei nicht rück­gän­gig zu machen ist.

AUTOMATISCHE FILTERUNG VON BLIND- BZW. HINTERGRUNDFARBEN

Viele Formulare in Justizakten, etwa Postzustellungsurkunden oder Mahnbescheide, haben eine charak­te­ris­ti­sche Hintergrundfarbe, welche die Erkennung erschwert. Paradatec ermög­licht die dyna­mi­sche Filterung solcher Hintergrundfarben abhän­gig von der erkann­ten Dokumentklasse, so dass keine manu­el­le Vorfilterung solcher Formulare im Rahmen des Scanprozesses notwen­dig ist.

BESTES ZEITVERHALTEN AM MARKT

Paradatec Technologie bietet am Markt die höchs­te Verarbeitungs-Performance. Das hält die Anforderungen an die Hardware im Betrieb nied­rig, älte­re Hardware muss nicht stän­dig aktua­li­siert werden. Außerdem mini­mie­ren sich dadurch die Betriebskosten, weil weni­ger Server für den Betrieb der Lösung erfor­der­lich sind. Auch unter dem Aspekt „Green-IT“, d.h. gerin­ger Ressourcen- und Energiebedarf, ist Paradatec Technologie zu bevor­zu­gen. Die extrem hohe Performance basiert auf Jahrzehnte langer Erfahrung mit Produktionssystemen und stän­di­ger tech­ni­scher Optimierung – und geht NICHT auf Kosten der Genauigkeit!

FLEXIBLE LIZENSIERUNG

Die Lizenz für die Paradatec Technologie ist im Gegensatz zum markt­üb­li­chen Vorgehen NICHT an den Durchsatz, NICHT an eine erlaub­te Anzahl Prozessoren und NICHT an eine Maximalzahl von Dokumentenklassen o.ä. Limits gebun­den. Stattdessen wird die Lösung nutz­en­ge­recht ange­bo­ten in den Pilotländern nach der Anzahl extra­hier­ter Felder und modu­lar nach Fachgerichtsbarkeiten.

FERTIGES REGELWERK FÜR JEDE FACHGERICHTSBARKEIT

SINC liefert eine schlüs­sel­fer­ti­ge Lösung (Produkt, Regeln, Wartung und Implementierungsleistung) je Fachgerichtsbarkeit aus einer Hand.

3

OCR EINGEHENDER PDFS

Neben der ziel­ge­rich­te­ten Extraktion von Metataden ermög­licht Paradatec PROSAR-AIDA auch die „klas­si­che“ OCR gescann­ter Dokumente, d.h. die Erzeugung von „searcha­ble PDF/A“-Dokumenten.

4

VERIFIKATION BEGLEITENDER XJUSTIZ-DATENSÄTZE

Mit XJustiz über­mit­tel­te Metadaten treten in ihrer Rechtswirkung hinter die gleich­zei­tig über­mit­tel­ten Dokumente zurück. Dies kann das Ziel der Justiz konter­ka­rie­ren, durch die Übermittlung struk­tu­rier­ter Daten zu einer (Teil-)Automation der E‑Justice-Prozesse zu kommen. Die Posteingangslösung Justiz von SINC und Paradatec ermög­licht den Vergleich über­mit­tel­ter Metadaten mit solchen, die durch Extraktion aus den über­mit­tel­ten Dokumenten gewon­nen wurden, und somit zumin­dest eine teil­wei­se Verifikation der über­mit­tel­ten Datensätze. Dieses Vorgehen ermög­licht eine Vollautomatisation oder „Dunkelverarbeitung“ bei bestä­tig­ten Datensätzen.

5

AUTOMATISIERTE GESCHÄFTSVERTEILUNG AUF BASIS NATÜRLICHSPRACHLICHER REGELWERKE

Oracle Policy Automation ist das einzi­ge natür­lich­sprach­li­che Regelwerksprodukt in deut­scher Sprache. Es ermög­licht die Definition komple­xer Regeln wie etwa gericht­li­cher Geschäftsverteilungspläne in einer Form, die ein Lesen ohne Programmierkenntnisse möglich macht. Die Posteingangslösung Justiz von SINC und Paradatec macht sich diese Fähigkeit zunut­ze, um auf Basis der extra­hier­ten Metadaten eine möglichst weit­ge­hen­de Automation der Geschäftsverteilung zu ermög­li­chen.

Ansprechpartner

Till Elborg
Geschäftsführer

Till.Elborg@sinc.de

Menü