Lösungen Sören 31. März 2022

GovTech, LegalTech & AI

Unsere Lösungen und Produkte bringen die Inno­va­tionen aus unserem Forschungs­be­reich in die Praxis. Sie ermög­li­chen es unseren Kunden, Rechts- und Verwal­tungs­pro­zesse mit größerer Auto­ma­ti­ons­un­ter­stüt­zung als jemals zuvor durch­zu­führen. Sie sind ein wich­tiger Baustein bei der Errei­chung unserer Vision, Verwal­tung und Justiz für alle Bürger besser zu machen. 

RIAD

RIAD ist unsere Tech­no­logie zur Analyse juris­ti­scher Doku­mente. Sie ist Ergebnis unserer mehr als 10-jährigen Forschung im Bereich der Rechts­in­for­matik und basiert auf vielen speziell trai­nierten neuro­nalen Netzen und anderen AI-Tech­no­lo­gien. Mit ihr können Rechts­an­wender auto­ma­tisch Doku­mente mit anderen Doku­menten und Daten­banken verknüpfen und neue Infor­ma­tionen aus bestehenden Daten gewinnen. Vor allem die Bear­bei­tung großer Akten und Doku­ment­mengen wird dadurch stark beschleu­nigt. RIAD ist heute bereits Grund­lage der Analy­se­funk­tio­na­lität mehrerer DMS-Systeme im recht­li­chen Bereich und kann als Service in bestehende Analy­sepipe­lines und Produkte anderer Hersteller inte­griert werden.

Auf Basis von RIAD und der AIDA-Tech­no­logie unseres Part­ners Para­datec haben wir speziell für die Kommu­ni­ka­tion im Justiz­be­reich die Lösung IMJ (Input Modules Justiz) entwi­ckelt, die einge­hende Schrift­sätze und sons­tige Doku­mente prüft und analy­siert, bevor sie zur Akte genommen werden. IMJ ermög­licht es, die Sendungen von Anwälten und Parteien schnell zum rich­tigen Entscheider zu bringen. Das zusätz­liche Fax vor dem Termin gehört so der Vergan­gen­heit an.

Das ist aber nicht alles: Die Doku­mente kommen schon mit einem zusätz­li­chen Analy­selayer in der Akte an, mit dem Richter und Rechts­pfleger schnell durch den Sach­ver­halt navi­gieren und rele­vante Aspekte finden können. Auch den Service­stellen wird die Arbeit erleich­tert, weil sie Daten über Parteien und Zeugen nicht mehr mühsam aus den Doku­menten abschreiben müssen, um sie anschreiben zu können. Gerichte können auf Basis dieser Daten der zuneh­menden Prozess­flut durch Massen­ver­fahren endlich sinn­voll begegnen.

Sie möchten mehr über unsere RIAD-Lösung erfahren?
Alle wich­tigen Infor­ma­tionen finden Sie in unserem Factsheet.

SINC CASES

SINC CASES ist unser Case Management as a Service (CMaaS)-Produkt der neuesten Genera­tion. Es basiert auf einem umfas­senden No Code/Low Code-Ansatz, welcher den gesamten Lebens­zy­klus von Backend-Prozessen in der öffent­li­chen Verwal­tung abbilden kann. Die Beson­der­heit von SINC Cases ist der regel­zen­tri­sche Ansatz, der sämt­liche Geschäfts­logik mittels einer zentralen natür­lich­sprach­li­chen Regel-Engine abbildet. SINC CASES ermög­licht es unseren Kunden und uns, Fach­ver­fahren durch die Konfi­gu­ra­tion von Bausteinen wie Masken, Work­flows, Daten­mo­dellen und Regeln abzu­bilden. Zahlungs­vor­gänge können in einem revi­si­ons­si­cheren Buch­hal­tungs­modul durch­ge­führt und mit zentralen Zahlungs- und Buch­hal­tungs­sys­temen abge­gli­chen werden.

SINC Rules

Für Anwen­dungen im Gesund­heits­wesen wurde mit SINC RULES eine Suite von medi­zi­ni­schen Regel­werken entwi­ckelt, die optimal in die Fall­be­ar­bei­tung einge­bunden werden können. Wir unter­stützen sowohl Gebüh­ren­ord­nungen wie GOÄ/GOP, GOZ, PZN, DRG, Hebammen, Heil­prak­tiker usw. als auch Kata­log­werke wie Hilfs­mittel, Behandler, Gutachter, Kurorte und Kran­ken­häuser, etc. Des Weiteren beschäf­tigen sich ein Fach­beirat mit ausge­wie­senen Experten im Gesund­heits­wesen, um die medi­zi­ni­schen Regel­werke laufend der sich ändernden Rahmen­be­din­gungen des Marktes anzupassen.

Die medi­zi­ni­schen Regel­werke lassen sich auch an bestehende Fall­be­ar­bei­tungs­sys­teme anbinden und sind nicht exklusiv nur SINC Cases Anwen­dungen vorbehalten.

BEIREFA

BEIREFA ist unsere Beihil­fe­fach­an­wen­dung der nächsten Genera­tion. Anders als herkömm­liche formu­lar­ba­sierte Fach­ver­fahren basiert BEIREFA auf SINC CASES mit seiner zentralen Rule Engine, deren Regeln in deut­scher Sprache gemeinsam mit unseren Kunden ange­passt werden. Unter­schiede zwischen den Abrech­nungs­va­ri­anten verschie­dener Kunden können so bis ins Detail model­liert und Sach­be­ar­beiter wesent­lich besser durch Soft­ware unter­stützt werden, bis hin zur teil­au­to­ma­ti­sierten Abrech­nung. Hinzu kommen bewährte Prüf­re­gel­werke für die Abrech­nung medi­zi­ni­scher Belege nach PZN, GOÄ, GOZ, GebH, DRG und PEPP, die BEIREFA zu der komplet­testen inte­grierten Lösung für die Abrech­nung medi­zi­ni­scher Leis­tungen am Markt machen.

 

Sie möchten mehr über BEIREFA erfahren?
Alle wich­tigen Infor­ma­tionen finden Sie in unserem Factsheet.

e‑Beihilfe

Die digitale Kommu­ni­ka­tion zwischen Beihil­fe­be­rech­tigten und Beihil­fe­stellen sowie zwischen Versi­cherten und Versi­che­rern ist v.a. im Hinblick auf die Vertrau­lich­keit der Daten eine große Heraus­for­de­rung. Unsere Lösung eBei­hilfe schafft es, trotz der von Daten­schüt­zern gelobten Sicher­heits­me­cha­nismen für die Anwender nutzbar und verständ­lich zu sein. Die Einrei­chung von Belegen oder der Erhalt von Schreiben ist dabei so einfach wie das Verschi­cken einer E‑Mail. eBei­hilfe ist sowohl als Port­al­l­ö­sung als auch als App für iOS und Android erhältlich.

Die Digi­ta­li­sie­rung im Gesund­heits­wesen schreitet gerade mit Sieben­mei­len­stie­feln voran und wir laufen ganz vorne mit. Rech­nungs­aus­tausch mit Kran­ken­häu­sern, Erstat­tung von Arznei­mit­tel­ra­batten, Kommu­ni­ka­tion mit den PVSen und Inte­gra­tion in die Tele­matik-Infra­struktur sind die Fähig­keiten, die unsere Kolleg:innen für Sie entwickeln.

Sie möchten mehr über e‑Beihilfe erfahren?
Alle wich­tigen Infor­ma­tionen finden Sie in unserem Factsheet.